Der Tourismus in Maspalomas

Bis in die 60er Jahre des 20. Jahrhunderts war Maspalomas öde und einsam. Bei schlechter Verkehrsanbindung und weit weg vom wirtschaftlichen Zentrum, waren die Tomatenplantagen das einzige menschliche Zeichen an dieser Küste.
Die Grafschaft Vega Grande, die Eigentümerin dieses Landstrichs, schrieb 1962 einen internationalen Ideenwettbewerb für die Anlage einer Urlaubsstadt aus. Damit sollte Qualitätstourismus angezogen werden. Nach nur 10 Jahren kamen nach Maspalomas mehr Besucher als in die Stadt Las Palmas de Gran Canaria, die bis dahin das Urlauberziel der Insel gewesen war. Einer der Gründe dafür ist das hervorragende Klima, mit mehr Sonnenstunden als die Inselhauptstadt, der andere die Schönheit dieses Küstenabschnitts, besonders der ökologische Raum aus Lagune, Oase und Dünenfeld.
Die touristische Expansion begann in San Agustín, ging von dort aus auf Playa de Inglés über und Ende des 20. Jahrhunderts weiter nach Meloneras, über den Abschnitt der Lagune und der Oase von Maspalomas hinaus. Durch das touristische Wachstum wurden die Dünen und die Lagune mit ihrem Palmenwald erhalten, und dadurch gilt dieser Urlaubsort nun als ökologisches Juwel.

Horario

Lunes a domingo de 10:30h a 17:00h

Teléfono

928 772 445

E-mail

faromaspalomas@fedac.org

Dirección

Pl. del Faro, 15,
35100 Maspalomas, Las Palmas