Die ersten Handwerker

Woher, wie, wer, wo …

Die Besiedlung Gran Canarias nahm ihren Ausgang in Nordafrika. Die ersten Gruppen landeten bereits mit der Absicht die Insel zu besiedeln, denn sie brachten Haustiere und Pflanzen in Form von Samen und Stecklingen mit. Möglicherweise handelte es sich zunächst um ein kleineres Siedlerkontingent, das jedoch ausreichend war und seinen eigenen kulturellen Hintergrund, eindeutiger Amazigh-Abstammung, mitbrachte. Die aktuellen Schätzungen gehen von ca. 2500 vor unserer Zeitrechnung als frühestem Zeitpunkt von Anlandungen aus, während als spätester möglicher Zeitpunkt der Besiedlung das 2. – 3. Jh. unserer Zeitrechnung genannt wird. Die Gründe für die ursprüngliche Besiedlung sind uns nicht bekannt. Verschiedene Hypothesen gehen von protohistorischen Kontakten mediterranen Ursprungs aus, oder von einem römischen Ursprung, von einem von Rom betriebenen Handelsplatz aus, um die Ressourcen der Inseln auszubeuten, bis hin zur Möglichkeit eines Strafexils nordafrikanischer Stämme. Gesicherter ist, dass diese Kanarische Bevölkerung etwa ein Jahrtausend lang isoliert war. Und in dieser Zeit entwickelte sich eine eigene an die Gegebenheiten der Insel Gran Canaria angepasste und auf den nordafrikanischen Wurzeln basierende Kultur.

Horario

Lunes a domingo de 10:30h a 17:00h

Teléfono

928 772 445

E-mail

faromaspalomas@fedac.org

Dirección

Pl. del Faro, 15,
35100 Maspalomas, Las Palmas